Dienstag, 11. Juli 2017

Volle Kassen


Im Himmel gibt es lauter Kassen,
da stehen wir dann alle an.
Man wird uns namentlich erfassen,
die Zeit Revue passieren lassen
samt dem erlebten Drum & Dran.

Man listet unsre guten Werke
und nebenan die Schlechtigkeit.
Und an den Rändern sind Vermerke
von jeder Schwäche, jeder Stärke,
von Glück und Unglück, Freud' und Leid.

Das fördert mancherlei zutage,
was wir auf Erden gern verdrängt.
Da liegt dann auf der Gotteswaage
die dunkle Seite. Unsre Plage.
Wir werden in die Knie gezwängt ...

Zwar nahmen wir die Heimlichkeiten
beim Tode mit ins kühle Grab,
doch oben in den Ewigkeiten,
da stochern sie in alten Zeiten
mit ihrem Wünschelrutenstab.

Sie finden die versteckten Sünden!
Im Himmel sind sie längst bekannt.
Auch all die Lügen wird man finden
beim Suchen in den finstren Gründen.
So füllt der Korb sich bis zum Rand ...

Sind wir zum Nächsten hart gewesen?
Hat Stolz das Herz zum Stein gemacht?
In Gottes Büchlein lässt sich 's lesen.
Im Himmel kehrt ein strenger Besen
zusammen, was wir so bewacht.

Die Eifersucht und ihre Szenen,
die Wut, der Hass, in Wort und Tat ...
Die Wahrheit wird uns nicht verwöhnen!
Wir werden jammern, klagen, stöhnen
bei all dem offenen Verrat.

Der Himmel leert uns das Gewissen!
Wir stehen voller Angst und Scham,
weil wir für alles büßen müssen.
Wir fühlen uns vollends besch...
nach allem, was zur Sprache kam.

Wir zahlen Tränen voller Reue,
wenn Gottes Engel abkassiert.
Und wir sind alle an der Reihe!
Bekannt ist ja des Todes Treue.
Wohl dem, des Zeit die Liebe führt.


(c) Bettina Lichtner



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen